It's like there has never been a problem
It\'s like there has never been a problem.

Sugarcult - Back to California

Leave it all the fights and all
Summer’s getting colder
Drive all night to hold you tight
Back to California
Days went by
We waited and I guess we’re getting older
We couldn’t win in the end
<3

DieBahn ist mir zu HARDCORE!

Also ..ehm.. Wie soll ich es sagen?!

Ich will es bis heute nicht begreifen welch' assoziales Pack es gibt!

Freitag.. um 14.50 Uhr steige ich in meinen ersten Zug. Es liegen 2,5h ZUgfahrt vor mir und ich nahm mir vor auf der langen Strecke etwas zu zeichnen, aber das kommt später.

Ich suche mir einen Platz für mich und mein Gepäck, setze mich friedvoll hin und lausche der Musik meines Ipod's. A Day To Remember & das in einer angenehmen Lautstärke für meine Ohren. So da sitze ich nun und warte darauf in ca einer halben Stunde umsteigen zu können. Und wer sitzt noch in diesem Zug? Ein paar HipHopper, eigentlich nichts schlimmes, wenn sie die Klappe gehalten hätten und nicht so einen radau verursacht hätten! Aber sie müssen ja rumbrüllen mit "Ehy, Alter, was willsu?!" und ähnlichem Klischee-Ghetto-Gangster-Gedöns. Die erste halbe Stunde schon im Arsch gewesen. Eine ältere Dame, die einfach mal Paprika und so ausgepackt hat und gegessen hat und noch ein paar Mädels, die auch Musik gehört haben, haben auch nicht mehr gemacht wie ich. Einfach nur den Kopf geschüttelt und gedacht "FRESSE JETZT!" xD

So.. nach besagter halber Stunde steige ich also um. In einen Zug in dem ich es ganze 1,5h aushalten muss. Ich denk' mir "Endlich die scheiß Hopper los! =D" und lauf durch's Zugabteil, halte ausschau nach einem vierer Platz mit Tisch, aber keiner frei. Gut. In einen stinknormalen Zweisitzer gesetzt und Zeichensachen aus meiner "Handtasche" gekramt. 4B Bleistift und ein schönes, weißes Papier auf dem ich in meiner Wohnung shcon etwas angefangen hatte. Aber kaum setze ich meinen Stift an bemerke ich, dass ich wieder ASSOZIALE VOLLIDIOTEN im Zugteil sitzen habe, keine 4 Reihen von mir weg! Es ist gerade mal 15Uhr irgendwas und die sitzen zu sechst im Zug mit einem Kasten Bier und ähnlichem und betrinken sich. Pöpeln die Leute an bis zum geht nicht mehr und ich denk' mir "Wieso? Wieso ist weiter kein Platz frei...???" Ich dachte mir schon "Was geht denn ab?" als ich durch das Zugteil lief. Ich sehe jetzt nicht unbedingt brav aus und stoße öfters an Intoleranz, aber das eine Speckbarbie und ihre assigen Freunde meinen sie brauchen wegen mir EISENKRAUT(!!!!) hatte ich echt noch nicht! Und wie ein blutrünstiger Vampir seh' ich nun echt nicht aus. Aber soll' mir ja egal sein. Ich hätte die Musik lauter machen sollen, wär am Besten gewesen. Aber selbst das hätte mich vor Speckbarbies anschlag nicht retten können. Ich habe mich seitlich gesetzt und gegen das Fenster gelehnt, höre Musik und zeichne. Plötzlich fällt mir irgendetwas gegen den Kopf. Ich taste vorsichtig, ob ich etwas in den Haaren hängen habe.. und ich wär am liebsten aufgesprungen, hätte rumgebrüllt und dieses ASSIPACK den Kopf abgerissen!!!!!!!! Hat diese ..... ich will diese Wörter hier jetzt echt nicht schreiben.. mir knallhart ihren scheiß KAUGUMMI in die HAARE geschmissen!!!!!!!!!!!!! Ich saß da, kurz vorm ausflippen, gezittert wie 'ne Blöde (das tu ich wenn ich aggressiv bin^^...) und alles was aus meinem Mund kam war "ALTER`?! WAS GEHT DENN?!?  F... DICH!" etc. Ich nach einer Schere oder so gekramt. Ich hatte keine Schere dabei, aber zu meiner Rettung einen Nagelzwicker. Erstmal möglichst viele Haare gerettet und dann konnt ich mir ne ca 8cm lange Strähne wegzwicken! Ich hätte ihr so gern ihren scheiß Kopf abgerissen, nur da ich intelligent bin und wusste ich zieh den Kürzeren, habe ich es gelassen. Ich meine ich war allein, die zu sechst! Aber so etwas assoziales ist mir noch nicht untergekommen. Wirklich nicht. Und ich hatte noch mehr wie eine Stunde Zugfahrt in diesem Zug vor mir, bis zum nächsten Umsteigen. Ich habe krankhaft versucht mich abzulenken. Einem Freund geschrieben, dass er jetzt gefälligst etwas schreiben muss, das ich lache, weil ich sonst den Zug auseinandernehmen würde. Was kam? Bei ihm scheint die Sonne etc. Und ich musste wirklich lächeln, weil das einfach so eine blöde SMS war.. xD

Eine Frau suchte irgendwann das Weite, keine Ahnung wo sie hin ist, wahrscheinlich ausgestiegen. Der haben sie hinterher gerufen, dass sie doch stinken würde etc. Und ich hock' da und denke mir "Habt ihr euch euren Anstand wegge... oder so?!" Wie kann man denn bitte so unverschämt sein und das in einem Alter von 18-22Jahren (so alt dürften die gewesen sein). Ist doch echt kein Wunder, dass sich alle beschweren, die heutige Jugend wär ja soooooooo respektlos!

Nun, die Zeit habe ich noch gut überlebt. Wieder umgestiegen, in den letzten Zug. 20 Minuten noch, dann wäre ich in meiner Heimatstadt, bei den altbekannten Freaks und so. Ich hatte dann das Bedürfnis auf die Toilette zu gehen, schon im letzten Zug, aber ich wollte meine Tasche nicht unbeaufsichtigt bei solchen Assis lassen. Dachte mir "Gehst halt im nächsten.." Was ich auch vorhatte. Ich warte bei solchen Sachen grundsätzlich bis der Zug fährt, weil die Tasche ist schnell gepackt und damit rausgerannt, nicht wahr? WC zeichen leuchtet die ganze Zeit rot. Dann kommt eine Durchsage, dass der Zug doch auf Anschlussreisende warten müsse. SUPER! Als wir endlich losfahren leuchtet das Licht immer noch Rot auf. Und ich denke mir "Wir sind 8min später los gefahren. Was tun die da drin so lang?"  Oben war fast niemand gesessen, konnte also meine Tasche dann ungefährlich 2min alleine lassen. Runter gegangen und gegugt. Hängt da knallhart ein Schild an der WC-Tür, dass dieses WC doch nicht benutzbar sei und man ein anderes aufsuchen solle. Hoch gegangen, Tasche gegugt, zur nächsten Toilette gelaufen. SUPER! Das allerselbe Schild noch einmal! "Dieses WC ist nicht benutzbar. Bitte suchen sie ein anderes auf." Da gab ich es auf. Zurück zu meinem Platz gelaufen und es mir verkniffen, waren ja nur noch 15min bis ich endlich ankommen würde. Ich kam mir so verarscht vor von der Bahn. Die verdienen Millionen an einem Tag und schaffen es nicht, dass in ihren Zügen die Toiletten funktionieren!

Als ich dann endlich ankam, musste ich noch kurz auf meine Mutter warten, die mich immer abholt, weil wir ja in einem Dorf wohnen. Ich geistig geflucht, das ich warten muss, schließlich musste ich echt langsam dringend pinkeln. Als sie endlich kam, machte ich ihre Autotür auf, drückte ihr meine Handtsche mit den Worten "Nehmen, Warten, Glückwunsch" in die Hände und schmiss meinen Rucksack in den Kofferraum und maschierte ins Einkaufszentrum um mich endlich zu erleichtern. Ich war so froh als ich endlich im Auto saß Richtung zu Hause.

Das war meine nervenaufreibenste Zugfahrt, die ich je erlebt habe. Und wäre ich nicht auf die Bahn angewiesen, würde ich sie boykottieren, denn es kann echt nicht sein, dass die Schaffner nicht zu Menschen sagen sie sollen sich doch angemessen verhalten, wenn die sich im Zug betrinken und Leute anpöpeln, mit Kaugummis schmeißen und rauchen! Und das die Toiletten nicht funktionieren ist unzumutbar!

Ich fasse es immer noch nicht. Wenn ich noch einmal so eine Fahrt mitmachen muss, biete ich meiner Mama alles Geld, das ich besitze, damit sie mich mit dem Auto abholt und wieder zu meiner Wohnung fährt!

14.11.10 01:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de